INFORMATIONEN

Die Pannonia 2017 findet vom 12. bis 20. August 2017 statt.

Download – Information für den Aussteller

Öffnungszeiten:
Samstag 15:00 – 21:00 Uhr
Sonn- und Feiertags 12:00 – 21:00 Uhr
Wochentags 16:00 – 21:00 Uhr
Platzmiete:
Freigelände EUR 17,00 excl. USt
Zelthalle EUR 33,20 excl. USt
Fixe Halle EUR 39,90 excl. USt

Die Platzmiete, USt und sonstige Vorschreibungen im Zusammenhang mit der Pannonia 2017 gelten für die gesamte Wirtschaftsmesse und werden mittels Rechnung vorgeschrieben. Bei termingerechter Bezahlung des gesamten Betrages gilt die Rechnung als Platzzuweisung. Bei Zahlungsverzug ist die Messeleitung berechtigt über den Platz anderweitig zu verfügen. Für Stornierungen gelten folgende Sätze als vereinbart: bis zu 10 Wochen vor Messebeginn 10 %, bis zu 5 Wochen 50 %, bis zu 2 Wochen 80 %, danach 100 % der Platzmiete.

Wichtiger Hinweis: Ein Ausstellungsplatz kann nur dann in Anspruch genommen werden, wenn der Messeleitung eine schriftliche Platzzuweisung mit eingezahlter Rechnung vorgelegt werden kann. Sämtliche sonstigen Absprachen bedürfen einer schriftlichen Zusage durch die Messeleitung

Aufbau, Zulieferungen, Bewachung
Mit dem Aufbau der Kojen kann ab Samstag, dem 29. Juli 2017 begonnen werden.
Es wird ersucht die Aufbau-Arbeiten so einzuteilen, dass sie bis spätestens Freitag, 11. August 2017, 17,00 Uhr   abgeschlossen sind.
Während der Messe bzw. des Volksfestes haben durch das Tor 3 zu erfolgen und müssen eine Stunde vor Öffnung des Geländes für die Besucher abgeschlossen sein. Die Öffnungszeiten sind dem Programmheft zu entnehmen.
Die Nachtbewachung des Geländes durch den Veranstalter erfolgt durch Wachpersonal und abgeführte Hunde sowohl in den Hallen als auch im abgesperrten Ausstellungsgelände, zwischen

Dienstag, dem 8. August 2017, 18,00 Uhr und
Mittwoch, dem 23. August 2017

Standaufbau im Freigelände:
Für besondere Aufbauten (Zelte oder Aufbauten mit besonderen Statikaufwand) im Freigelände ist zeitgerecht, unter Bekanntgabe der Länge, Breite, Höhe und Art der Aufbauten um eine Sondergenehmigung bei der Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See anzusuchen. Große Werbebusse werden grundsätzlich nicht zugelassen, für kleine Werbebusse gelten die Bedingungen wie für besondere Aufbauten. Für Ausstellungszelte ist nach Errichtung ein Nachweis über die sichere Aufstellung (Prüfungsgutachten eines Statikers) vorzulegen.

Standaufbau in den Hallen:
In der Platzmiete sind nur die Kosten für die Ausstellungsfläche enthalten. Der Standaufbau (Standgestaltung, Trennwände) ist auf eigene Kosten zu organisieren und herzustellen. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen wird empfohlen, wasserempflindliche Gegenstände und vor allem Teppiche nicht direkt auf den Boden der Halle (Asphalt) zu lagern, sondern einen Zwischenboden vorzusehen.

Telefonanschluss:
Es wird darauf hingewiesen, dass die Post auf Wunsch, bei zeitgerechter Anmeldung, auch auf Ihrem Stand einen befristeten Telefonanschluss errichtet. Dazu liegen in jedem Österreichischen Postamt entsprechende Antragsformulare auf.

Versicherung:
Die Kosten einer Veranstalterhaftpflichtversicherung trägt die Gemeinde Gols. Für die im Gelände befindlichen Waren und Gegenstände trägt der Aussteller das Risiko. Es wird daher dringend jedem Aussteller der Abschluss einer Haftpflicht-, Feuerversicherung und einer Einbruch- Diebstahlversicherung empfohlen.

Strom- und Werbekosten:
Standardmäßig werden auf die Platzmiete als Werbe- und Stromkostenbeiträge aufgerechnet:
im Freigelände …..     3 % der Platzmiete + USt
in den Hallen …..        4 % der Platzmiete + USt
(d. i. 220 Volt Wechselstrom, 1000 Watt)
+ 20 W/m² bei Standflächen über 20 m² in der Halle
+ 10 W/m² bei Standflächen über 50 m² im Freigelände

Wird ein höherer Anschlusswert oder ein Drehstromanschluss gewünscht, ist dies der Gemeinde unbedingt mitzuteilen und eine entsprechende Vereinbarung abzuschließen, damit eine gesicherte Stromversorgung gewährleistet werden kann. Gegebenenfalls wird ein Subzähler montiert.

Diverses:
Zulieferungen während der Messe sind bis jeweils eine Stunde vor den angegebenen Öffnungszeiten mit Einfahrtschein gestattet. Die Zulieferfahrzeuge haben das Gelände vor dem Einlass der Besucher rechtzeitig zu verlassen. Parken im Gelände ist nur auf einem von der Messeleitung zugewiesenen Parkplatz, mit einer Parkerlaubnis gestattet, die im Fahrzeug sichtbar anzubringen ist.

Während der Öffnungszeiten dürfen die Wege innerhalb des Festgeländes nur noch von Einsatzfahrzeugen oder im Auftrag bzw. mit Genehmigung der Messeleitung befahren werden!

Der Abtransport der Ausstellungsgüter darf erst ab Montag dem 21. August 2017, ab 07,00 Uhr erfolgen. Im Einzelfall werden Sondergenehmigungen für die Ausfahrt ab Sonntag dem 20. August 2017, ab 20 Uhr, gegen Entrichtung eines Veranstaltermehraufwand­ersatzes (für Security und Verwaltung) erteilt.

Eintrittskartengutscheine für Kunden:
Für Ihre Kunden können Sie Gutscheine für den einmaligen Eintritt erwerben, die am Ende der Pannonia abgerechnet werden. Sie erhalten diese Gutscheine bis 20 Stk. zum Eintrittspreis,
bis 50 Stk. mit 5% | bis 100 Stk. mit 10% | bis 300 Stk. mit 15% | bis 500 Stk. mit 20% und über 500 Stk. mit 25%
Vergütung.

Die Gemeinde Gols bemüht sich den Wünschen der Aussteller so weit wie möglich zu entsprechen. Es kann jedoch aus einer früheren Teilnahme an der Wirtschaftsmesse kein Recht auf einen bestimmten Platz oder eine bestimmte Dienstleistung abgeleitet werden ohne eine schriftliche Vereinbarung.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie nach der Anmeldung!

Messe_Pannonia_5
Messe_Pannonia_4
Messe_Pannonia_9